E-Liquids und deren Inhalte

Die Inhalte der E-

Die E-Liquids für die E-Zigaretten beinhalten verschiedene Stoffe, zu denen sich die Dampfer allemal informieren sollten. Schließlich möchte man selbst auch wissen, was man dampft und was die verschiedenen Inhaltsstoffe enthalten. Dementsprechend haben wir die wichtigsten Inhaltsstoffe herausgefiltert, um eine Auflistung zu bieten, was wirklich in den E-Liquids enthalten ist. Schließlich ist in den Liquids nicht nur Nikotin enthalten, sondern generell unterschiedliche Stoffe, von denen die meisten Dampfer nicht einmal etwas wissen. Wir haben daher alle Inhaltsstoffe genauer aufgelistet.

Propylenglycol – Der Lebensmittelzusatz

Einer der wichtigsten Inhaltsstoffe in den E-Liquids für E – Zigaretten ist unter anderem das Propylenglycol. Dieser Stoff ist meistens das Angriffsziel Nummer eins, sogar noch vor dem reinen . Beim Einatmen des Propylenglycol kann es daher zu Reizungen im Rachen kommen, zu Nasenschleimhautreizungen und auch zu Nasenbluten. Auch der Kehlkopf kann sich im Laufe der Zeit verändern. Dementsprechend ist das Propylenglycol einer der Inhaltsstoffe, bei denen oftmals Panik gemacht wird.

Fakt ist allerdings, dass der Inhaltsstoff Propylenglycol sogar in vielen Nebelmaschinen in den Discotheken enthalten sind. Schon viele Jahre arbeiten daher auch andere Produkte mit diesem Stoff, sodass man eindeutig erkennt, dass es eben nicht der Gesundheit schadet. Selbst in Zahnpasta, Deos und anderen Tabakprodukten ist das Propylenglycol enthalten. Es handelt sich daher menschlich um einen unbedenklichen Lebensmittelzusatzstoff.

Gylcerin macht den Dampf

Des Weiteren ist in den E-Zigaretten Liquids auch Glycerin enthalten. Dieser Inhaltsstoff dient dazu, dass der Dampf beim Rauchen entsteht. Viele E-Liquids enthalten daher unterschiedliche Mengen von diesem Stoff. Je mehr darin enthalten ist, desto mehr Dampf kann die E- daher auch entwickeln.

Die Aromastoffe in den E-Liquids

Wie man weiß, werden die Liquids in verschiedenen Geschmacksrichtungen sprich mit unterschiedlichen Aromastoffen angeboten. Auf der Verpackung der Liquids kann man somit direkt in Erfahrung bringen, welche Aromastoffe dort enthalten sind. Meistens sind es künstliche oder sogar echte Aromastoffe, die dann für das Geschmackserlebnis des Dampfers dienen. Somit erhalten die Dampfer auch immer die gewünschte Geschmacksrichtung und können diese nach freiem Wunsch auswählen. Wer daher einmal einen Kuchen mit Aroma gebacken hat wird dann auch wissen, welchen Geschmack die Aromen in den Liquids haben.

Wer sich daher für die FAB Liquids oder aber auch für die Happy Liquids entscheidet wird ausschließlich hochwertig qualitative Aromastoffe dort enthalten, die dabei zum Einsatz kommen. Wer sich z.B. für Banane entscheidet, wird daher auch den Geschmack der Banane genießen können.

Das lange Thema Nikotin

Der Inhaltsstoff Nikotin führt auch heute noch zu dem leidigen und langen Thema. Viele Gegner der E-Zigarette streiten sich daher auch um den Inhaltsstoff. Die meisten vergessen daher, dass auch die normalen Zigaretten viel Nikotin enthalten, sodass es dort keine Unterschiede mehr gibt. Nikotin ist natürlich ein Nervengift. Dementsprechend kann es auch in dem Fall zu einer Nikotinsucht kommen. Und ja, es kann auch weiterhin zu Krebs führen. Nikotin befindet sich daher auf der langen Liste der karzinogenen Substanzen der Weltgesundheitsorganisation. Dennoch sollte man nicht vergessen, dass Nikotin aufgrund langer Studien einen Krebs durchaus ungünstig beeinflussen kann. Das gute an den Liquids ist es allerdings, dass man anders, als bei den normalen Zigaretten ist Tabak selbst entscheiden kann, ob man diese mit Nikotin oder aber auch ohne Rauchen möchte. Nikotin ist daher schon seit Jahren sehr umstritten. Einige neue Studien haben sogar ergeben, dass es sich hierbei gleichzeitig um eine Art Arzneimittel handeln kann.

Was ist eigentlich noch in den E-Liquids enthalten

Vorab kann man sagen, dass die Liquids nicht sofort böses bringen werden. Meistens werden sie von Kritikern ganz anders dargestellt. Die angeblichen Pfunde von Nitrosaminen in den Liquids sind nur Spekulationen. Es handelte sich hierbei lediglich um eine Panikmache und einen unfairen Kampf gegen das Dampfen. Bestätigt hat sich dieser Verdacht daher in keinem der Fälle. Die hochwertigen Liquids für Dampfer enthalten alle keine Nitrosamine, sodass man sich dahingehend keine Gedanken machen muss.

Comments Closed

Comments are closed. You will not be able to post a comment in this post.