Allgemein

Wie lange hält ein Depot

E Zigarette – Wie lange hält ein Depot?

Viele , die versuchen auf eine elektrische Zigarette umzustellen, haben nicht nur viele Fragen, sondern wissen meistens auch nicht, wie diese funktioniert. Es ist daher wichtig, die offenen Fragen schon im Vorfeld zu klären und zu schauen, wie die E Zigarette am günstigsten werden kann. Alleine die Depots, das gesamte Zubehör und auch der Aufbau sollte jeder kennenlernen. Doch wie lange hält ein Depot? Gibt es hierbei Unterschiede? Wie schaut es mit den Liquids aus? Alles Fragen, die sich viele Interessenten stellen.

Depot

Das Depot in einer elektrischen Zigarette dient dazu, die Liquids aufzufüllen, damit diese durch den Verdampfer Rauch erzeugen. Einige Depots halten mehrere Tage. Andere wiederum nicht so lange. Dies kommt allerdings auf die gekaufte E Zigarette, aber auch auf das Rauchverhalten an. Im Durchschnitt halten diese zwischen ein und zwei Zigarettenpackungen. Bei einer Slim E Zigarette nur eine Schachtel. Vor dem Kauf einer elektrischen Zigarette sollte daher abgeklärt werden, welches Modell am besten für einen geeignet ist. Mit einer kompetenten Beratung kann jeder sein passendes Modell finden und vor allem ein Depot erhalten, welches lange genug halten kann.
Wichtig ist es auch, dass die meisten Depots auf die einzelnen Modelle abgestimmt sind. Dies sollte jeder im Vorfeld abklären.

Depots nur 3mal Nachfüllen

Des Weiteren ist es wichtig zu wissen, dass die einzelnen Depots nur bis zu drei mal nachgefüllt werden sollten. Dies wird vor allem aus hygienischen Gründen empfohlen. Vor allem wenn die unterschiedlichen Liquids dort befüllt werden sollte jeder darauf achten, die elektrische Zigarette und auch die Depots zu reinigen.
Die Geschmacksrichtungen für die einzelnen Depots kann sich ebenfalls jeder selber aussuchen. Je nachdem, ob er eher dezente oder fruchtige Aromen mag. Mittlerweile sind die verschiedenen Liquids so gut entwickelt, dass für jeden etwas passendes dabei sein kann. Wer daher fertige Depots kauft, in denen die Liquids schon vorhanden sind, kann sich ebenfalls durch die verschiedenen Aromastoffe suchen. Es gibt mittlerweile sogar Liquids die weiterhin nach Tabak schmecken, so dass der Raucher kaum einen Unterschied in dem Bereich merkt. Demnach ist auch die Umstellung in dem Fall leichter.

Raucher, die mit dem Gedanken spielen, auf eine elektrische Zigarette umzusteigen sollten im Vorfeld schauen, wie ihr eigenes Rauchverhalten eigentlich ist. Anhand dessen kann nicht nur die Nikotinstärke bemessen werden, sondern auch die Größe des Depots. Mittlerweile gibt es große Depots, die der Raucher nicht mehr häufig nachfüllen muss. Aus diesem Grund kann diese jeder auf die eigenen Bedürfnisse erwerben.
Die elektrische Zigarette bietet daher eine Menge Zubehör, mit dem jeder Raucher sein eigenes Raucherlebnis bestimmen kann. Durch die zahlreichen Depots und die unterschiedlichen Liquids bietet sich sogar ein eher „einfaches“ Rauchen an. Positiv ist auch, dass der Dampf einen neutralen Geruch hat und kein kalter Rauch mehr in der Wohnung steht.
Bild by Lindsay Fox/flickr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.